Samstag, 16. August 2014

Das Deoproblem umgehen mit DIY

Hey Dolls,

die Sache mit den Deos ist ja ziemlich nervig, wie ich finde. Gibt ja wirklich tolle, die super wirken, aber dann ist dort Aluminium drin. Solche Deos mag man sich ja nun auch nicht mehr gedankenlos unter den Arm schmieren. Und Deos ohne Alu wirken einfach nicht so richtig, schon bei leichter Anstrengung bilde ich mit ein, dass ich müffle. An Sport darf man damit gar nicht denken.

Durch Wolkenseifen (war mir zu teuer) kam ich dann auf die Idee: Wieso machst du dir dein Deo nicht einfach selbst? Da ich ja auch manchmal Massagebars, Lipbalms und Badepralinen selber mache, dachte ich: Kann ja nicht so schwer sein!

Hier also zwei Rezepte für ein Deospray mit Haushaltsmitteln und eine Deocreme.

Das Spray ist wirklich suuuuuuper einfach, man braucht nur:






ca. 75 ml destilliertes Wasser 
1 -2 TL Natron
evtl. 1 Tropfen ätherisches Öl
1 leere Sprühflasche (Ich habe zu Testzwecken erstmal eine leere Bodysprayflasche benutzt)

Man löst das Natron einfach nur in dem Wasser auf und füllt es in die Flasche, nach Belieben kann man jetzt noch einen Duft hinzugeben. Das wars! Ich wollte es vorher nicht glauben, aber das Deo wirkt wirklich total super!! Da Schweiß eine Säure ist und Natron basisch, wird der Schweiß damit neutralisiert und es müffelt nichts!



Hier nun die Zutaten für die Deocreme, wenn man etwas Pflege dabei haben möchte:



5g natives Kokosöl
5g Sheabutter oder Kakaobutter
10g Natron
7g Speisestärke
ein paar Tropfen ätherisches  Öl nach Belieben
1 desinfiziertes Töpfchen (ich habe erstmal ein leeres Augenpads-Töpfchen genommen)
(dazu evtl. 5g Zinkoxid, wenn man eine antitranspirante Wikung möchte - zu kaufen in der Apotheke oder online)

Zuerst das Kokosöl und die Butter im Wasserbad erwärmen (Mikrowelle geht auch, aber nur ganz kurz, da die Shea sehr empfindlich ist) dann den Rest hinzufügen und rühren, rühren rühren. Kaltstellen, und zwischendrin immer mal rühren, falls sich das Natron am Boden absetzt. 

Ich habe hier keinen Duft beigefügt, da ich den Eigengeruch des Kokosöls total schön finde.





Mit der Menge der Sheabutter könnt ihr die Festigkeit variieren. Je mehr Shea, desto fester wird das ganze natürlich. 

Probiert es doch einfach mal aus, mich hat das selbstgemachte Deo total überzeugt!

Kommentare:

  1. Schöner Beitrag! Deinen Blog finde ich auch sehr interessant

    Mit freundlichen Grüßen,
    Geena Samantha

    http://mintcandy-apple.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich ja interessant an :) mit meinem neuen, alufreien Deo bin ich noch nicht ganz zufrieden, vor allem wenn es sehr warm ist bildet sich doch etwas geruch :(
    Das Spray ist ja auf jeden Fall super einfach auszuprobieren, könnte ich nächste Woche direkt mal versuchen.
    Ich werde mich gleich mal als Follower eintragen ;) vielleicht magst du auch mal bei mir vorbeischauen?

    Liebe Grüße,
    Annika
    www.secrelicious.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Freundliche Meinungen und Kritik erwünscht!